Kochhaus

Das Gebäude der ehemaligen Eisenhandlung „Wilhelm Koch KG“ im Dessauer Gasviertel ist das erste Sanierungsprojekt der DAKSBAU eG.Das denkmalgeschützte Wohn- und Geschäftshaus aus dem Jahr 1889 liegt in unmittelbarer Nähe des Wörlitzer Bahnhofes  und des Umweltbundesamtes, wenige Minuten vom Hauptbahnhof entfernt. Das Gebäude steht seit einigen Jahren als Zeugnis der für die Industriekultur Dessaus und wegen seiner im maurischen Stil errichteten Jugendstilfassade unter Denkmalschutz. Es wurde Anfang der 1990er Jahre von der Treuhand-Anstalt verkauft und drohte nach dem Konkurs der Käuferfima zu verfallen. DAKSBAU eG hat das Gebäude im Mai 1998 erworben und hat im Herbst 1999 die „Pionierbesiedelung“ begonnen.

weiterlesen